Unterschiede zwischen Folie und PCP

PCP – Der abziehbare Autolack von SchrammWerk ist etwas Neues auf dem deutschen Markt, deswegen wird es oft verglichen mit bisherigen Produkten. Wir wollen hier einmal den Vergleich zwischen Birnen und Äpfeln wagen.

Stein­schlag­schutzfolie

PCP

Schutz

Schutz vor Steinschlag

Die Folie hat eine bestimmte Dicke.

Die Folie geht nicht um die Kanten, sie klebt nur flach auf der Lackoberfläche.

Folie wird gezerrt, um alle Rundungen abzudecken.

Folie deckt niemals das gesamte Fahrzeug ab

PCP kann in beliebigen vielen Schichtenstärken aufgetragen werden. Die Einfachste ist schon einer Standardfolie überlegen.

PCP deckt 100% ab. Unsichtbar!

Design

Steinschlagschutzfolie gibt es ausschließlich in transparent, glänzend oder matt.

Mit PCP ist jedes Lackdesign möglich, in Handarbeit vom Lackierer, Custompainter sowie Airbrusher.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jede Farbe ist möglich und dabei noch schützend.

Werterhalt

Wie geht es dem Originallack?

Die lösemittelhaltigen Kleber gehen oft eine Verbindung mit dem Lack ein. Beim Aufkleben können, durch falsche Anwendung, Schnitte den Originallack zerstören. Beim Rückbau kann Lack mit hochgerissen werden. In diesen Fällen ist eine neue teure Reparatur Lackierung unumgänglich. Fahrzeuge erleiden dadurch eine Wertminderung.

PCP ist wasserbasierend und geht zu keiner Zeit eine Verbindung mit dem Lack ein. Dem Lack kann also nichts passieren, er ist bestens konserviert.

Anblick

Wie sieht das Produkt beim Betrachten aus?

Verklebespuren oftmals sichtbar (Gluelines)

Bei schrumpfender Folie entstehen immer Schmutzränder. 

Schnelle Sichtbarkeit der Foliennähte durch Polierreste oder Verschmutzungen.

Rißbildung, Versprödung, mattierende Oberflächen

Unschöne Entlastungschnitte sind üblich.

Folie tendiert zum Ablösen.

Schmutzränder sind nicht vorhanden und können nicht auftreten.

Durch 100% Flächenabdeckung jeglicher Größe oder 3D Form.

Keine Entlastungschnitte. Immer und überall Lackglanz in Lackqualität.

Haptik

Wie fühlt sich die Oberfläche an?

Folie fühlt sich stumpf, künstlich und gummiartig an.

PCP ist Lack und fühlt sich deswegen auch an wie Lack

Reparatur

Welche Möglichkeiten haben Sie bei einem Schaden?

Bei einem Schaden muss neu foliert werden. Folie ist nicht reparabel.

Spot-Repair ist möglich, Beschädigungen können ausgebessert werden. D.h. PCP muss nicht komplett neu aufgetragen werden.

Matt / Glanz

Kann ein matter Look kreiert werden?

Folie ist diese entweder matt oder nur glänzend.

Von Ultra matt bis hochglänzend selbst Showfinish ist möglich. Es ist sogar ein fließender Übergang zwischen matt und Glanz möglich. 

Finish

Kann ein Hochglanzfinish erreicht werden?

Keine Veredelung der Oberfläche machbar

Sie haben alle Optionen: schleifen, polieren wachsen, Oberflächenfinish, Keramikbeschichtungen. Hochglanz und Showfinish sind ebenfalls möglich.

Lebensdauer

Wie lange hält das Produkt?

Begrenzte Haltbarkeit 2-4 Jahre (Herstellerangabe). Je nach Hersteller. Umwelteinflüsse wie z.b. heiße Sommer verringern die Lebensdauer und die Optik

PCP ist Lack und hält so lange wie Lack auch hält. Sie können PCP ganz normal pflegen und optional sogar noch Versiegeln lassen.

Zusätzlich wird der Originallack konserviert.

Beständigkeit

Wie verhält sich das Produkt im Laufe der Zeit?

Glanz vergeht, Mattierung setzt ein.

Rissbildung, Versprödung

Schlechte Entfernung vom Fahrzeug

Kleberückstände

Farbecht

UV geschützt durch hochwertigen Klarlack

Dauerhafte Lackqualität

geht zu keiner Zeit eine Verbindung mit dem vorhandenen Lack ein

Qualität

Wer und Was wird verarbeitet

Jeder kann sich im Internet Folie bestellen. z.B. von Ebay oder aus China und sich dann “Folierer” nennen. Auch druch die viele “schwarze Scharfe” ist der Ruf der Folie nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen worden. Eine Unsicherheit bei den Kunden an wen sie gelangen ist vorhanden. Folienhersteller wollen das ihr Produkt von vielen Menschen verarbeitet werden kann.

Folienhersteller kämpfen mit den Folgen von mittlerweile unzulässigen Krebserzeugenden Inhaltsstoffen. 

Keine Zertifizierung, keine Meisterpflicht bei Folierern.

 

PCP wird durch Lackierer und Meisterbetriebe verarbeitet. Welche vom Schrammwerk zertifiziert sind.

PCP ist seit vielen Jahren ein Weltweit erprobtes Produkt.

Umweltfreundlichkeit

Wie ist die Umweltverträglichkeit des Produktes?

Jede Folie hat Lösungsmittelhaltigen Kleber, welcher immer wieder durch Sonneneinstrahlung aktiviert wird. Bei der Verarbeitung entsteht Dreifach Müll: Trägerpapier, Verklebefolie und oftmals Schutzfolie für die Verklebefolie

PCP ist Wasser-basierend und lösungsmittelfrei. Wenig Müll und kein Verschnitt.

Rückbau

Was passiert, wenn der Schutz wieder entfernt werden soll?

Der lösemittelhaltige Kleber der Folie verbindet sich oftmals stark mit dem Lack. Beim Ablösen treten deswegen allzu oft gravierende Lackschäden auf, welche kostenintensiv nachlackiert werden müssen. Die Haftung für solche unangenehmen Lackschäden ist immer eine langwierige Streitfrage zwischen Kunde, Folierer und Hersteller.

PCP kann lautlos und rückstandslos jederzeit entfernt werden. Der konservierte Lack kommt wieder zum vorschein.

Verarbeitunszeit

Wie lange muss der Kunde auf sein Auto warten,, wenn z.b. ein Vorderwagen geschützt werden soll.

Mindestens zwei Tage. Selbst dann muss noch mit sichtbarer Restfeuchtigkeit unter der Folie rechnen.

PCP hat sofortige Haftbarkeit. Das Fahrzeug kann sofort vom Hof fahren. Ein Vorderwagen ist an einem Tag machbar.

Preis

Welche Kosten entstehen?

Setzen Sie die Kosten in Relation zu der geringen Lebensdauer, dem unvollständigen Schutz vor Steinschlag und der Gefahr von Schäden am Originallack, somit ist die Folie die teurere Option.

Sie sehen, daß die Produkte kaum vergleichbar sind und das PCP viel mehr bietet. Da PCP, in beliebigen Schichten und Glanzstufen angeboten werden kann ist der Preis nicht pauschal zu nennen. Der einfachste Steinschlagschutz in PCP, welcher schon mehr ab kann, alles schützt und länger hält als Folie ist im Preis günstiger.

Haben Sie noch Fragen an uns?

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns melden.